Wenn Maschinen mit Maschinen reden!

Das Internet of Things (IoT) ist das „next big thing“ heißt es. Für Günter Obiltschnig und Applied Informatics ist das nichts Neues. Seit mehr als 10 Jahren entwickelt und programmiert das Kärntner Software-Unternehmen Anwendungen, um Maschinen die Kommunikation mit anderen Maschinen zu erlauben. Stefan Weder und die Wederei haben Applied Informatics unterstützt, die eigens entwickelte Open-Source-Plattform macchina.io im deutschsprachigen Raum medial bekannter zu machen.

Applied Informatics

Applied Informatics ist ein ausgewiesener Softwarespezialist für das Internet der Dinge. Seit seiner Gründung im Jahr 2006 entwickelt das Kärntner Unternehmen unter der Leitung von Günter Obiltschnig umfassende Softwarelösungen auf Basis von Open Source Technologien. Mit der Entwicklungsplattform macchina.io fasst Applied Informatics seine Einzellösungen Open Service Platform (OSP), Poco C++ Libraries und my-devices.net unter einem technologischen Dach zusammen.

Website: http://www.appinf.com/

IT - Deutsch, Deutsch - IT

JavaScript, Poco C++, SOAP, MQTT – was für viele wie Kürzel aus einem anderen Universum klingt, ist Alltag für Applied Informatics. Damit diese Welt und im Weiteren die Entwickler-Plattform macchina.io einem breiteren Publikum außerhalb des IT-Sprechs zugänglich gemacht wurde, dafür haben Stefan Weder und die Wederei gesorgt. Zum Marktstart von macchina.io wurde eine Presseaussendung – auch als textliche Basis für weitere kommunikative Maßnahmen – erstellt und medial im deutschsprachigen Raum verwertet.

Aufgaben

Medienarbeit
Textierung